Tag 3. Sonntag : Regenschauer am Morgen…

Der Sonntag startete zunächst freundlich, dann zog sich der Himmel zu und es regnete sintflugartig – die folgende Prüfung wurde um eine 3/4  Stunde verschoben und man fand sich zu einem ausgiebigen Frühstück im Festzelt ein. Nun folgten Sonne und Regen im Wechsel, bis am Mittag die Wolkendecke aufriss und ein wolkenloser Himmel und strahlender Sonnenschein für den Rest des Tages zum Vorschein kam. Der Heide-Boden des Turnierplatzes hielt stand und die Prüfungen konnten  fortgesetzt werden. Die am Vormittag stattfindende Punktespringprüfung der Kl. M* wurde von einem Geschwisterpaar gewonnen, die 1. und 2. Abteilung gingen an Johannes und Alma-Mara Hagemann vom RV Sprakensehl, da war die Freude groß.
Der Nachmittag wurde eingeläutet durch eine Qualifikationsprüfung zum Hermann-Schridde Gedächtnispreis, einer Stilspringprf. Kl. M* für Reiter-/innen bis 21 Jahre. Die strahlende Siegerin hieß Tamara Vandersee vom RFV Clenze mit Ihrer Stute Nora S. Im Anschluss fand die 2. Wertungsprüfung der HGS-Tour statt, eine Ponyspringprüfung der Kl. L, die Carlotta Nölting vom RFV Berkhof in rasantem Tempo gewinnen konnte. Die Gesamtsiegerin der 1. und 2. Wertungsprüfung hieß Hanna Schreyer vom RV Zeven mit Ihrem Pony Cacau.
Die Hauptprüfung und gleichzeitig die letzte Prüfung des Tages war eine Springprüfung der schweren Klasse S*.  5 Reiter-/innen konnten sich für das anschließende Stechen empfehlen.
Mit einem Null-Fehler-Ritt in der schnellsten Zeit setzte sich die einige Amazone im Stechen durch.  Manuela Lachnit vom RFV Alpheide Nienburg und Ihr langjähriger Sportkamerad Cashmir, ein 15-j. Hengst von Calido/Saskan, stand am Ende auf dem Siegertreppchen.  Platz 2 ging an Joachim Heidenreich, RSG Eschede und Gladiator,
Platz 3. belegten Julius Bescht vom RV Suhlendorf und Ascoredo H.

Tag 2. Sonnenschein und top Bedingungen

Der zweite Turniertag verlief harmonisch bei herrlichem Wetter. Der große Abreite- und Hauptplatz mit sehr guten Bodenverhältnissen fand viel Lob und Anklang. Alle Einzelergebnisse sind zu finden unter www.fn-erfolgsdaten.de. Die strahlenden Sieger und Plazierten wurden vom Publikum und der Jury  gebührend geehrt. Der Tag brachte
ein abwechselungsreiches Programm von Pony- und Jugendprüfungen, über Springen der Kl. A** bis M**, zum Abschluss fand noch das rasante Teamspringen statt.
Die erste Siegerin des Tages in der Einlaufprüfung der Young Talent Pony  Future Tour, einer Ponyspringprüfung Kl. A** der HGS-Stiftung hieß Carlotta Nölting vom RV Berkhof mit Ihrer 9-jährigen Stute Annabell.
Die erste Wertungsprüfung dazu, eine Ponystilspringprf. der Klasse L konnte Hanna Schreyer vom RV Zeven mit Ihrem Pony Cacau mit der einer Wertnote von 8.0 für sich entscheiden. Der Höhepunkt am Nachmittag war eine Springprf. Kl. M**. Bastian Tewes und Achsenia , RV Heidehof Oberneuland standen als Sieger der 1. Abteilung vor Shelby Geiger, RSG Eschede mit Indio Girl fest. Der 5. Platz ging an Lisa-Sophie Frieling mit Ihrer Stute Shirin, Ruf Westercelle/Altencelle, den 6. Platz belegte Joachim Heidenreich, RSG Eschede und Gladiator S, alle ohne Strafpunkte, hier entschied allein die bessere Zeit.  Die 2. Abteilung wurde von Fabiana Iqbal, RV Klosterhof Medingen, und Quinte 7 gewonnen. Mit der letzten Prüfung des Tages wurde nochmal rasanter Sport geboten in Form einer Mannschaftsspringprüfung Kl. L, die nicht vereinsgebunden war.  Das Team „The Flying Girls“ , bestehend aus Anja Tympel, RSG Eschede, Paula-Marie Frieling, Lisa Sophie Frieling (beide RUF Westercelel/Altencelle) und Henriette Hagemann (RV Sprakensehl) konnte sich am Ende über die Siegerschleife freuen.

Tag 1. Youngstertag am Freitag: Auftakt gelungen

Heute geht es für die Youngster um Siege und Platzierungen. Die erste Prüfung des Tages konnte Carsten Titsch mit der 5-jährigen Stute Thirty Shades für sich entscheiden. Mit einer Wertnote von 8,6 gewann er die erste Abteilung der Springpferdeprüfung der Klasse A. In der 2. Abteilung hieß der Sieger Carsten Biermann, der mit ebenfalls 5-jährigen Stute Cevinja eine Note von 8,4 erritt.

Die Springpferdeprüfung der Klasse L konnte Maike Bernstorf auf Captain Puck mit einer Note von 8,6 für sich entscheiden.

Die beiden Abteilungen der folgenden Springpferdeprüfung der Kl. M* mit 53 Startern  wurden gewonnen von 1. Enrico Süßenbach vom RFV Isernhagen mit Cadanos und 2. Maike Bernsdorf vom RV Hubertus Schloß Ricklingen mit Ihrem Captain Puck.

Anreiseinformationen

Liebe Teilnehmer und Besucher,

die „Alte Dorfstraße“ in Altencelle ist bis Samstag, 29. August zwischen Allerbrücke und Baker-Hughes-Straße für den Durchgangsverkehr auf ganzer Länge voll gesperrt.

Umleitungsempfehlungen

Aus Richtung Braunschweig (Bundesstraße 214)

Ausweichen über L311 Richtung Wienhausen, Lachendorf, Beedenbostel, Höfer, Scharnhorst, Eschede. Alternativ die B214 bis in die Stadt Celle fahren, dann rechts halten Richtung Uelzen / Lüneburg.

Aus Richtung Hannover über (Bundesstraße 3) Anfahrt mit PKW und/oder Pferdeanhänger

Bis zum Ende der B3 folgen, dann Richtung Innenstadt Celle. Auf die Landstraße 211 fahren, dann Bundesstraße 191 Richtung Uelzen / Lüneburg.

Aus Richtung Hannover über (Bundesstraße 3) Anfahrt mit Pferdetransporter (LKW)

Über Bundesstraße 3 Abfahrt Westercelle – Richtung Innenstadt, dann über Wilhelm- Heinichen-Ring links abbiegen bis zum Ende, rechts abbiegen Richtung Uelzen / Lüneburg.

 

Agility-Schnupperkurs für Hunde jeder Rasse

Ein Mehr beim Reitsportfest in Eschede wird der kostenlose Schnupperkurs im Hunde-Agility sein. Die Teilnahme steht jedem offen, der mit seinem Hund die Veranstaltung besucht.

töle3Agility steht für Wendigkeit und Flinkheit. Gemeint ist hier eine Hundesportart, die ursprünglich aus England stammt. Kernstück ist die fehlerfreie Bewältigung einer Hindernisstrecke in einer vorgegebenen Zeit.

 

Probieren sie, ob auch ihr Hund Freude daran hat. Qualifizierte Trainer werden Sie bei den ersten Übungen begleiten und an die Bewältigung verschiedener Hindernisse heranführen.

töle2

In den 1980er Jahren kam diese Sportart nach Deutschland. Agility gehört zu den
weltweit etablierten modernen Hundesportarten und wird von vielen Hundesportvereinen angeboten.

 

In einer besonderen Vorführung werden im Anschluss Hunde-Agility-Profis zeigen, mit welchem Engagement diese 4-Beiner sich über den Parcours bewegen.

Sonntag, 30.08.2015,  13.00 bis 15.00 Uhr auf dem Turniergelände an der Aschau, eine Voranmeldung ist nicht erfrderlich.